Störungsbilder - Ein Überblick

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über typische Störungsbilder, die einer logopädischen Behandlung bedürfen. Dazu zählen:

Sprachstörungen - Sprechstörungen - Stimmstörungen - Schluckstörungen


Zu den Betroffenen gehören insbesondere:

  • Säuglinge und Kleinkinder mit:
    - angeborenen Hörstörungen
    - angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich
    - zentralmotorischen Körperbehinderungen
  • Schulkinder mit:
    - Problemen des Spracherwerbs oder der Aussprache
    - Lese- Rechtschreibschwächen
  • Kinder und  Jugendliche mit:
    - Redeflussstörungen, z. B. Stottern und Poltern
  • Erwachsene mit internistischen und neurologischen Erkrankungen:
    - Schlaganfall
    - Morbus Parkinson
    - Multiple Sklerose
  • Berufstätige mit:hoher stimmlicher Belastung
    - Erzieher, Lehrer, Sänger

Sprachstörungen

Eine Sprachstörung oder ein Sprachfehler ist eine Störung der gedanklichen Erzeugung von Sprache. Sprachaufbau und Sprachvermögen sind beeinträchtigt Sprachstörungen können sowohl bei Kindern (Sprachentwicklungsstörungen) als auch bei Erwachsenen (Aphasie)auftreten.

Sprachentwicklungsstörungen (SES)

  • Störung des Lautsystems (Phonologie) / der Aussprache (Phonetik) Defizite im Wortschatz (Semantik / Lexikon) Störungen der Grammatik (Morphologie) / des Satzbaus (Syntax) (Dysgrammatismus) Lese- Rechtschreibschwäche (LRS)

Aphasie

  • Störungen der Wortfindung und Wortwahl Lautstrukturstörungen Satzbaustörungen und Grammatikstörungen Sprachautomatisierung Redeflussstörungen Störungen des Sprachverständnisses Lesestörungen Schreibstörungen Störungen durch neuropsychologische Begleitsymptome

    link

Sprechstörungen

Eine Sprechstörung oder ein Sprechfehler ist die Unfähigkeit, Sprachlaute korrekt und flüssig zu artikulieren. Im Gegensatz zur Sprachstörung sind hier nur die motorisch-artikulatorischen Fertigkeiten beeinträchtigt, das Sprachvermögen an sich ist jedoch intakt..Sprechstörungen treten als Störungen der Sprechmotorik oder als Redeflussstörungen in Erscheinung.

Störungen der Sprechmotorik

  • Artikulationsstörungen
  • Dysarthrie
  • Sprechapraxie
  • Audiogene Sprechstörungen

Redeflussstörungen

  • Stottern
  • Poltern

    link

Stimmstörungen

Damit sind Störungen des Stimmklanges gemeint, die einhergehen mit Heiserkeit, Einschränkungen in der stimmlichen Leistungsfähigkeit, vermehrtem Kraftaufwand und Nebengeräuschen. In einigen Fällen kann es bis zu einer vorübergehenden Stimmlosigkeit führen.

  • Organische Stimmstörung
  • Funktionelle Stimmstörung
  • Hyper- und hypofunktionelle Störung
  • Mutationsstimmstörungen
  • Psychogene Stimmstörung
  • Dysodie
  • Rhinophonie

    link

Schluckstörungen

Eine Schluckstörung liegt vor, wenn eine der am Schluckakt beteiligten Strukturen in ihrer Funktion bzw. deren Zusammenwirken beeinträchtigt ist. Somit können alle Erkrankungen und Leiden im Bereich der Mundhöhle und ihrer Begrenzungen, des Rachens, der Speiseröhre und des Mageneingangs, daneben vor allem auch neurologische Probleme sowie psychische Störungen eine ursächliche Rolle spielen.

  • Störungen der Nahrungsaufnahme (Dysphagie)
  • Myofunktionelle Schluckstörungen

link

 

SprachGefühl - Praxis für Logopädie - Nora Schmid

Sindelfinger Straße 36 - 710695 Sindelfingen - 07031/9874322 - mail@sprachgefuehl-maichingen.de

Copyright © 2013 Sprachgefühl Praxis für Logopädie - Nora Schmid
www.sprachgefühl-maichingen.de